Our Service is to keep your music alive !Full Flash Website

AGB´s

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB´s )
Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen sind mit dem aufgeben Ihrer
Bestellungverbindlich. Abweichende Bedingungen und Erklärungen des
Kunden sind auch dann unwirksam, wenn wir Ihnen nicht ausdrücklich
widersprechen.

§ 1 Identität und Anschrift

R.E.S ACOUSTICS
Harald Klingsporn
Baroper Bahnhofstr. 51
44225 Dortmund Tel. 0231 / 22 39 66 10
info@phoenix-tonstudio.de

Oder direkt:
realityescape@gmx.de

Bankverbindung:
Harald Klingsporn
TARGOBANK
KT-Nr.: 0603712598
BLZ: 30020900

IBAN: DE03300209000603712598
BIC: CMCIDEDD

§ 2 Geltung der allgemeinen Geschäftsbedingungen
Die Firma R.E.S ACOUSTICS erbringt ihre Leistungen und Lieferungen
ausschließlichauf Grundlage dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen, die
Bestandteil sämtlicher mit R.E.S ACOUSTICS geschlossener Verträge sind und werden.
Einkaufs- und Geschäftsbedingungen des Kunden sind, auch ohne dass ihnen
ausdrücklich widersprochen wird, nur dann verbindlich, wenn sie für den
jeweiligen Vertrag von R.E.S ACOUSTICS schriftlich anerkannt wurden.
Zusatzvereinbarungen werden im dazugehörigen Kostenvoranschlag in der
Auftragserteilung ausgewiesen und bedürfen der gesonderten Unterschrift der
Parteien.

§ 3 Alle Angebote sind freibleibend, solange Vorrat reicht. Sämtliche Angebote,
unabhängig davon, ob sie per Internet, E-Mail oder in sonstiger Weise erteilt
werden, sind für R.E.S ACOUSTICS erst verbindlich, wenn sie schriftlich
bestätigt worden sind bzw. die Ware zur Auslieferung gebracht und/oder eine
Rechnung erteilt wurde. Alle Leistungen, Lieferungen, Zu- und
Rücksendungenerfolgen auf Rechnung und Gefahr des Auftraggebers.
Auftraggeber ist, wer die Durchführung des Auftrags – schriftlich oder
mündlich – veranlasst hat, auch wenn die Erteilung der Rechnung auf seinen
Wunsch an einen Drittenerfolgt, d.h. er haftet voll neben dem Dritten für
den Rechnungsbetrag. Erfolgt die Auftragserteilung im Namen und auf
Rechnung eines Dritten, so ist der Auftragnehmer bei der Auftragserteilung
hierauf ausdrücklich hinzuweisen. Es besteht für den Auftragnehmer keine
Verpflichtung, die Befugnis des Auftragübermittlers zu überprüfen.

§ 4 R.E.S. ACOUSTICS behält sich vor, die versprochene Leistung nicht zu
erbringen, wenn sich nach Vertragsabschluss herausstellt, dass die Ware nicht
verfügbar ist. In einem solchen Fall erhält der Kunde unverzüglich Nachricht.
Eventuell bereits erbrachte Gegenleistungen des Kunden werden unverzüglich
erstattet. Weitere Ansprüche des Kunden gegen R.E.S. ACOUSTICS sind
ausgeschlossen.

§ 5 Unmissverständlichkeit des Auftrags
Dem Auftraggeber obliegt es, die Unmissverständlichkeit eines Auftrages durch
Kennzeichnung am zu bearbeitenden Material oder durch schriftliche Angaben
sicherzustellen. Hierzu können auch gesonderte Vereinbarungen getroffen werden
welche wie in §2 der expliziten Bestätigung unterliegen, um beispielsweise ein
bestimmtes Werk zu einem bestimmten Anlass in einer bestimmten Arbeitsweise
bearbeitet zu bekommen.

§ 6 Klärung der Urheberrechtslage bei geschützten Werken
Werden innerhalb der Aufträge auf Kundenwunsch geschützte Werke, Musik oder
Sprache verwendet, so obliegt die Klärung aller etwaigen Rechte Dritter dem
Auftraggeber. Der Auftragnehmer ist nicht verpflichtet nachzuprüfen, inwieweit der
Inhalt bestellter Arbeiten gegen gesetzliche Vorschriften verstößt. Ist dies der Fall,
haftet der Auftraggeber für alle daraus entstehenden Nachteile oder Schäden.
GEMA Rechte sind nicht übertragbar und können bei Missbrauch zu erheblichen
zivilrechtlichen sowie strafrechtlichen Konsequenzen führen !

§ 7 Preise, Zahlung und Zahlungsverzug
1. Sämtliche Preise sind inkl. Mehrwertsteuer zuzüglich eventuell anfallender
Verpackungs- und Transportkosten.

2. Bei Ebay gilt grundsätzlich das Vorkasseprinzip. Bei Aufträgen ausserhalb von
Ebay, tritt der Auftraggeber mit 50 % des vorangegangenen vereinbarten
Gesamtpreises in Vorkasse, die restlichen 50 % des vorangegangenen
vereinbarten Gesamtpreises werden nach Erfüllung des Auftrages unverzüglichfällig.

3. Befindet sich der Kunde mit der Bezahlung von Teil- oder Abschlagsrechnungen
im Verzug oder tritt nach Vertragsschluss eine wesentliche Verschlechterung in
seinen Vermögensverhältnissen ein, ist R.E.S ACOUSTICS berechtigt, die weitere
Bearbeitung des Auftrags einzustellen, bis Zahlung oder Sicherstellung der
Zahlung erfolgt ist. Sollten schon Teile der angeforderten Rechnung beglichen
sein, so behält sich R.E.S ACOUSTICS vor, diese Zahlungen einzubehalten und für die noch
fällige Summe eine Mahngebühr aufzustellen.

§ 8 Versand, Transport, Datentransfer, Beanstandungen, Haftung,
Versicherung, Haftungausschluss, Lieferfristen
1. Versendung und Transport von Material aller Art erfolgt auf Rechnung und
Gefahr des Auftraggebers, sobald die Ware von R.E.S. ACOUSTICS einem
Transportunternehmen übergeben worden ist, geht das Risiko somit auf den
Kunden über. Dies gilt auch bei Teillieferungen. Die Lieferung erfolgt an die
vom Kunden angegebene Lieferadresse. Ist der Käufer Verbraucher im Sinne
des §13 BGB, so geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen
Verschlechterung der verkauften Sache auch beim Versendungskauf erst mit
der Übergabe der Sache auf den Käufer über. Der Übergabe steht es gleich,
wenn der Käufer im Verzug der Annahme ist. Zudem sind wir zu Teillieferungen
berechtigt, soweit dies für den Kunden zumutbar ist.

2. Datentransfer vom und zum Server von R.E.S ACOUSTICS sind kostenpflichtig.
Sofern im Rahmen eines Angebotes keine Pauschalvereinbarung getroffen wurde,
gelten hierzu unsere im vorab erstellten Kostenvoranschlag angezeigten Preise als
verbindlich. Kundendaten werden nur auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden per
Email verschickt. Weil bei einer Versendung von Daten per Email die
Vertraulichkeit trotz Verschlüsselung nicht gewahrt werden kann, werden wir in
diesem Falle von unserer Pflicht zur Geheimhaltung befreit.

3. Die Ware ist sofort nach Empfangnahme durch den Kunden oder seinen
Beauftragten auf Transportschäden zu untersuchen. Feststellbare
Transportschäden sind unverzüglich schriftlich anzuzeigen. Verpackungsschäden
muss sich der Kunde bei Annahme der Ware von dem Transportunternehmen
schriftlich bestätigen lassen. Wir empfehlen zudem, Photos von der beschädigten
Ware und Verpackung zu machen. Beanstandungen ( musikalischer oder
technischer Natur ), die sich nach Lieferung durch Abspielen auf fremden
Apparaturen ergeben, können nur anerkannt werden, wenn dem Auftragnehmer
grobe Fehler gegenüber den branchenüblichen Forderungen, Normen etc.
nachweisbar sind. Bitte nutzen Sie von daher unseren Vorhörservice um etwaige
Missverständnisse auszuschließen.
4. Haftung für zurückgebliebenes Ton- und Bildmaterial kann nur bis zum
Materialwert des Trägermaterials und nur bis zur Höchstdauer von 2 Monaten
nach Rechnungsstellung übernommen werden.

5. R.E.S ACOUSTICS keine Haftung für Transportschäden jeglicher Art
( Beschädigung / Verlust, dazu gehört auch der Datenverlust im Bereich PC,
Internet ). Desweiteren übernimmt R.E.S ACOUSTICS keine Haftung für Fälle,
in denen der Auftrag nicht Termingerecht erledigt worden ist oder werden kann,
bedingt durch Gerätedefekte, Krankheit, höhere Gewalten wie beispielsweise
Sturm, Einbruch, Vandalismus oder etwaige Umstände welche einen
Hinderungsgrund darstellen, den Auftrag, Termingerecht zu erfüllen. Somit sind
Schadensersatzansprüche gegen R.E.S. ACOUSTICS wegen Nichterfüllung oder
Verzuges ausgeschlossen, in soweit weder Vorsatz noch grobe Fahrlässigkeit
vorliegt.

6. Angaben über Lieferfristen sind grundsätzlich unverbindlich!

§ 9 Eigentumsvorbehalt
1. Bis zur vollständigen Bezahlung aller gegen den Kunden bestehenden
Ansprüche, einschließlich aller Nebenforderungen, verbleibt die gelieferte Ware
( Dienstleistung ) im Eigentum von R.E.S. ACOUSTICS. Bei Verträgen mit
Verbrauchern, §13 BGB, behält sich R.E.S. ACOUSTICS das Eigentum bis zur
vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor. Die hier angebotene Dienstleistung /
Ware wird zu diesem Zweck mit einem Fehler versehen, der nach der vollständigen
Bezahlung entfernt wird.

2. Der Kunde ist nicht berechtigt, die Ware ( fertiges Master ) bis zur vollständigen
Bezahlung des Kaufpreises Dritten zu veräußern oder sonstige, das Eigentum von
R.E.S ACOUSTICS gefährdende Maßnahmen zu ergreifen.

§ 10 Widerruf / Rückgaberecht
1. Das Widerrufsrecht besteht darin, das man ohne Angabe von Gründen,
innerhalb von 14 Tagen, vom „Kauf“ zurücktreten kann sofern
R.E.S ACOUSTICS noch keinzu bearbeitendes Material bekommen hat
und / oder noch nicht mit der imKaufvertrag vereinbarten Dienstleistung
begonnen hat. Im Falle Ebay ( Spassbieter ),trägt der Käufer die
Widerrufskosten / Ebaykosten die durch das nicht zustandekommen der
ersteigerten Dienstleistung sowie der zwangsweisen Neueinstellung des
Angebotes bei Ebay anfallen. Zudem werden rechtliche Schritte, gegen den
Ebaykäufer in Erwägung gezogen.

2. Ein Rückgaberecht im eigentlichen Sinne, ist bei den hier angebotenen
Dienstleistungen nicht möglich, da sie auf Kundenwunsch ausgeführt werden.
Das „Rückgaberecht“ ist somit nicht einforderbar. Nur wenn man sich
überhaupt nicht einig wird, wird der bei Auftragsvergabe / vereinbarte /
ersteigerteGesamtpreis zurückgezahlt, sofern er bis zum
Rückgaberechtsfall / zeitpunkt,vollständig beglichen worden ist. Im Falle
einer „Rückgabe“ wird eine25 Prozentige Aufwandsentschädigung von
dem zugrunde liegenden, vereinbartenGesamtpreis, mit der zuvor
geleisteten Vorkasse verrechnet.

§ 11 Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Dortmund
1. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.

2. Erfüllungsort für alle Leistungen aus der mit R.E.S. ACOUSTICS bestehenden
Geschäftsbeziehungen ist Dortmund, soweit der Kunde Kaufmann, juristische
Person des öffentlichen Rechts oder öffentlichrechtliches Sondervermögen ist.

3. Ausschließlicher Gerichtsstand für Klagen gegen R.E.S. ACOUSTICS ist
Dortmund. Dieses gilt auch für Klagen von R.E.S. ACOUSTICS gegen den Kunden
soweit der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder
öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.

§ 12 Vermittelnde Tätigkeiten
Vermittelnde Tätigkeiten, wie z.B. Annahme und Abgabe von Lieferungen von und
zu den Kopierwerken, Post- und Bahnexpeditionen, Vermittlung von Hotels,
Sprechern, Darstellern, Studiomusikern etc. erfolgen, wenn sie nicht ausdrücklich
Gegenstand eines Produktions- oder Bearbeitungsauftrages sind, stets im Namen
und auf Rechnung des Auftraggebers, auch wenn hierauf von Seiten des
Auftragnehmers nicht ausdrücklich hingewiesen wird. Für solche vermittelnden
Tätigkeiten übernimmt der Auftragnehmer keinerlei Haftung und Gewähr.

§ 13 Fremdleistungen
Sind im Verlaufe einer Auftragsdurchführung Fremdleistungen erforderlich, d.h.
Leistungen, die nicht mit den eigenen Geräten und dem eigenen Personal des
Studios durchführbar sind, so ist der Auftragnehmer grundsätzlich nicht für
Qualität, Pünktlichkeit und Kosten dieser Leistungen verantwortlich zu machen.
Bei Verzögerungen, die durch Fremdleistungs-Betriebe, Kopierwerke,
Randbespurungen etc. entstehen, übernehmen wir keinerlei Haftung.

§ 14 alvatorische Klausel bzw. Schlussbestimmung
1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das UN-Übereinkommen
über Verträge über den internationalen Warenkauf findet keine Anwendung.

2. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages zwischen uns und dem Kunden
einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise
unwirksam sein oder werden oder sollte sich hierin eine Lücke befinden, so wird
hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle der
unwirksamen Klauseln treten die gesetzlichen Regelungen. Ist eine Bestimmung des
Vertrages einschließlich dieser Bestimmungen unwirksam, so wird die Wirksamkeit
der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt und die Grundsätze dieser AGB
bleiben weiterhin bestehen.